Galerie Schlégl
MINERVASTRASSE 119, CH-8032 ZÜRICH, TEL +41 44 383 49 63

Hans J├Ârg Glattfelder

1939 geboren in Z├╝rich

Nach Studien an der Universit├Ąt in Z├╝rich (Jura, Kunstgeschichte und Arch├Ąologie) ab 1961 Mitarbeit bei einem Projekt f├╝r Entwicklungshilfe in Sizilien. Nach einem Studienaufenthalt in Rom l├Ąsst er sich in Florenz nieder. Arbeiten mit formal strengen Farbelementen.

1984
1. Biennale N├╝rnberg

1987
Preis der Camille-Graeser-Stiftung, Z├╝rich
Biennale Venezia

1988 - 1997
lebt und arbeitet in Ameno (I)

seit 1998
lebt und arbeitet in Paris



Einzelausstellungen seit 1990

2006
Galerie Schl├ęgl, Z├╝rich (mit Klaus Staudt)

2002
Galerie am See, Zug

2001
Galerie Schl├ęgl, Z├╝rich

2000
Galerie Schoeller, D├╝sseldorf
Atelier Fanal, Basel
Galerie St. Johann, Saarbr├╝cken
Galerie Eva Mack, Stuttgart

1999
Museum f├╝r Konkrete kunst, Ingolstadt
Galerie am See, Zug

1998
Fondation Saner, Studen
Villa Turque, La Chaux de Fonds

1997
Galerie Schl├ęgl, Z├╝rich (mit Hans Hinterreiter)

1996
Galerie am See, Zug

1995
lynedjian art, Lausanne
Galerie Schl├ęgl, Z├╝rich

1994
Galerie Schoeller, D├╝sseldorf
Galerie Schl├ęgl, Z├╝rich

1993
Museum moderner Kunst, Otterndorf
Galerie am See, Zug
Symposium "Raum, Klang, Bild", Gmunden (A)

1992
Josef Albers Museum, Bottrop

1991
Galerie am See, Zug
Orangerie Draenert, Immenstaad am Bodensee

1990
Galerie im Trudelhaus, Baden (mit Leon Polk Smith)
Galerie Teufel, K├Âln